Registriert, was nun? --- Wie chatte ich beim VfB?
 
Start
25 | 04 | 2017
Hauptmenü
n` paar Bilder
VfB Event

There is no upcoming event at this time.
nextEvent by JoomlaLoft
Interessante Videos
Anmeldung



CKforms Form Display
Willkommen auf der Startseite
vor dem 2. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Dienstag, den 13. September 2016 um 12:11 Uhr

Kirchhellener freuen sich auf Heimpremiere

VfB Kirchhellen - Team Bochum (NRW)

Nach dem perfekten Einstand in die Liga vor zwei Wochen, als man Aufsteiger Rheinkamp in der eigenen Halle mit 9:1 von der Platte putzte, will man nun auch Zuhause an die großen Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Gegner Team Bochum ist eigentlich stark einzuschätzen, verlor sein Auftaktmatch mit zweifachem Ersatz jedoch deutlich. Tabellenführer Kirchhellen setzt auf seine berühmte Doppelstärke und die mannschaftliche Geschlossenheit. Für die hoffentlich zahlreichen Fans bietet sich zudem die Möglichkeit, Neuzugang André Blies erstmals in Aktion zu sehen.

Anschlag: Samstag, 17.9., 18.30 Vestisches Gymnasium

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. September 2016 um 12:12 Uhr
Weiterlesen...
 
1. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 04. September 2016 um 13:56 Uhr

Perfekter Saisonstart für VfB Kirchhellen

Erste, Zweite, Vierte, Sechste und Schüler Tabellenführer!

An einen derartig fulminanten Saisonstart können sich nur die wenigsten VfB-Aktiven erinnern, aber es ist so: Trotz suboptimaler Trainingsbedingungen gelang ein optimaler Saisonstart auf allen Ebenen.

altalt

altalt

Toll gekämpft und viel gejubelt bei der Premiere

 

Mit einem in dieser Höhe nie erwarteten 9:1-Erfolg bei Aufsteiger Falken Rheinkamp gelang den Tischtennisherren des VfB Kirchhellen in der NRW-Liga ein Auftakt nach Maß.

Schon in den Doppeln, die zur neuen Saison umgestellt wurden, gelang fast alles. Sowohl Paradedoppel Lindemann und Marius Mann als auch Maurice Mann mit Rainer Blüm beherrschten ihre Gegner klar. Neuzugang André Blies harmonierte hervorragend mit dem ebenfalls auf Abwehr eingestellten Reinhold Anton, sodass auch das dritte Doppel ohne Satzverlust an die Gäste ging. Dadurch erhielt die Aufstiegseuphorie der Falken einen herben Dämpfer. Sie konnten zwar in den Einzeln zu Satzgewinnen kommen, waren aber ohne ihre etatmäßige Nummer drei der Spielfreude der Kirchhellener nicht gewachsen. Lediglich Udo Lindemann ließ den Ehrenpunkt der Gastgeber zu. Dieser fulminante Saisonbeginn macht natürlich Mut für die kommenden Aufgaben. Jedoch ist man sich in den Reihen des VfB weiterhin bewusst, dass diese Punkte ausschließlich als erstes Polster im Abstiegskampf gelten.

Weitere Spiele

Herren II – SG Suderwich II 9:2

Mit zweifachem Ersatz gelang eine ausgezeichnete Premiere, auch wenn der Sieg ein wenig zu deutlich ausfiel. Immerhin vier Einzel wurden allesamt erst im fünften Satz für die Gastgeber entschieden.

Punkte: Veutgen/Lammerding 1:0, Wilke/Fischer 1:0, Nieblich/Rastetter 1.0, Veutgen 1:1, Wilke 2:0, Lammerding 1:0, Nieblich 1:0, Rastetter 1:0, Fischer 1:0

Herren V – TTC BW Ückendorf II 4:9

Trotz des sehr starken Auftritts von Spitzenspieler Thomas Walsch musste sich die Fünfte nach hartem Kampf geschlagen geben.

Punkte: Walsch/Glowig 1:0, Kellermann/Kropp 0:1, Draeger/Wicker 0:1, Walsch 2:0, Kellermann 0:2, Draeger 1:1, Glowig 0:2, Kropp 0:1, Wicker 0:1

Herren IV – TTC Horst-Emscher IV 9:1

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang ein Auftakt nach Maß. Den Ehrenpunkt ließ Wehner zu.

Herren VI – TTG Bottrop II 8:2

Klarer Sieg für den VfB, der in allen Mannschaftsteilen zu überzeugen wusste.

 

Schüler:

SG Coesfeld 06 – Schüler 1:9

Mit dem überragenden Start als Aufsteiger setzt sich der VfB sogleich an die Spitze der neuen Klasse.

SG Suderwich II – B-Schüler 5.5

Einen tollen Fight lieferten die B-Schüler in Recklinghausen und wurden mit dem ersten Punktgewinn belohnt.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. September 2016 um 13:57 Uhr
 
vor dem 1. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Mittwoch, den 31. August 2016 um 22:12 Uhr

 

Kirchhellener Tischtennisherren fiebern zweitem NRW-Liga-Jahr entgegen

Falken Rheinkamp - VfB Kirchhellen

Samstag, 3.9., 18.30 Uhr

Nach dem überragenden dritten Platz in der Premierensaison folgt das viel orakelte schwere zweite Jahr in der höchsten Spielklasse auf WTTV-Ebene für den VfB Kirchhellen. Nicht nur, dass man den Abgang von Spitzenspieler Marcel Eckmann kompensieren muss, auch haben einigen Konkurrenten kräftig aufgerüstet. Doch Bangemachen gilt nicht für die Kirchhellener. Aufsteiger Rheinkamp gilt als schlagbar, obgleich der Heimvorteil und die Euphorie sicher für den Gastgeber sprechen. Die Falken sind an allen Positionen stark besetzt, sodass der VfB auf seine Doppelstärke hofft und darauf, dass Neuzugang André Blies einen guten Einstand feiert.

alt

Kirchhellen freut sich auf Neuzugang André Blies

 

Weitere Spiele

Herren V – TTC BW Ückendorf II (2.KK)

Fr. 2.9., 19.30

Herren II – SG Suderwich II (KL)

Sa. 3.9. 18.00 Vestisches Gymnasium

Herren IV – TTC Horst-Emscher IV (1.KK)

So. 4.9., 10.00 Uhr Vestisches Gymnasium

Herren VI – TTG Bottrop II (Hobby)

So. 4.9., 10.00 Uhr Vestisches Gymnasium

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. August 2016 um 22:12 Uhr
 
VfB Oktoberfest PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Freitag, den 19. August 2016 um 12:18 Uhr

Liebe Mitglieder, am Sonntag, 2.10. feiert der VfB Kirchhellen in Kooperation mit der Landjugend zum wiederholten Male sein beliebtes Oktoberfest. Eine gute Gelegenheit, mit der Tischtennisabteilung zu dem "echten" Kirchhellener Event beizutragen und unserer VfB-Feier-Tradition ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.

Karten über Bernd!!!

 
Aus für Kirchhellener Schinkenturnier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Mittwoch, den 10. August 2016 um 12:38 Uhr

Aus für Schinkenturnier nach 36 Jahren

 alt

Jedes Jahr im August blickt der interessierte Tischtennisspieler voller Vorfreude nach Kirchhellen, denn das beliebte Schinkenturnier zur Saisonvorbereitung steht an. Nicht so in diesem Jahr, denn ein Blick auf den Turnierkalender zeigt, dass dort das Schinkenturnier erstmals seit 36 Jahren fehlt. Grund genug, den Abteilungsleiter Tischtennis beim VfB Kirchhellen, Bernd Hülswitt, nach den Hintergründen zu befragen.

Hülswitt: Ja, es stimmt, das Schinkenturnier fällt aus.

Warum das, es gehört doch zum festen Inventar der jährlichen sportlichen Höhepunkte im Dorf. Da bricht man mit einer solchen Tradition?

Hülswitt: Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Und eigentlich hat uns die Ausrichtung des dreitägigen Events bis zum Schluss immer großen Spaß gemacht.

Und dann ein Ende aus heiterem Himmel?

Hülswitt: Nein, das Ende des Turniers ist ein schleichender Vorgang über viele Jahre. Im Vergleich zu früher hat sich die Meldezahl mehr als halbiert und zuletzt auf einem enttäuschenden Niveau eingependelt. Vor einigen Jahren mussten wir die Jugendlichen streichen, zuletzt auch die Damenkonkurrenz, einfach, weil kein ausreichendes Teilnehmerfeld vorhanden war.

Woran liegt das? Ist man mit der Durchführung unzufrieden?

Hülswitt: Nein! Das Schinkenturnier genoss einen ausgezeichneten Ruf, weil professioneller Turnierablauf und familiäre Atmosphäre gleichermaßen großgeschrieben wurden. Aber es gibt – vor allem altersbedingt – eben immer weniger Aktive, die Turnier um Turnier spielen, besonders bei den Damen. Diese Erfahrung mussten Kreis- und Stadtmeisterschaften auch schon machen. Bei den wenigen Jugendlichen gibt es lukrative Konkurrenzveranstaltungen. Auch Vereine aus der nahen Umgebung ziehen es zunehmend vor, Saisonvorbereitungsspiele gegen Ligakonkurrenten in den eigenen Hallen zu veranstalten, anstatt zum Turnier nach Kirchhellen zu kommen.

Und dann lohnt sich das wohl nicht mehr?

Hülswitt: Ganz genau. Wir beginnen mit der Vorbereitung und Sponsorensuche ja schon ein halbes Jahr vorher, wir benötigen die Logistik des Plattentransports zur Loewenfeldhalle, nutzen die Halle über drei Tage bis tief in die Nacht, was nicht nur den Hausmeistern Durchhaltevermögen abverlangt, sondern auch kostenintensiv ist. Dass seit einigen Jahren nun auch wegen der Ranglistenpunkte jedes einzelne Spielergebnis akribisch protokolliert werden muss, ist dabei nur eine Randnotiz. Fakt ist: Man steht von der Turnierleitung bis zum Bulletenverkauf 3 Tage parat, hat nichts zu tun und die Kasse bleibt leer. Da siegt bei aller Sentimentalität am Ende die Vernunft.

Ist das Aus endgültig?

Hülswitt: Wir werden sehen – Turniere können wir ja! Vielleicht gibt es schon bald eine neue Kirchhellener Spezialität, die attraktiv ist, Spaß macht und die innovativ ist. So wie das Schinkenturnier vor 36 Jahren.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. August 2016 um 12:38 Uhr
 
Senioren-WM in Alicante PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Samstag, den 02. Juli 2016 um 21:12 Uhr

Johannes Mann, Trainer des VfB-Nachwuchses, erreichte bei der Senioren-WM in Alicante die dritte Runde im Hauptfeld und wurde damit in der Altersklasse 70-74 in die Plätze 33-64 eingestuft.

Nach Platz zwei in der Gruppenphase schlug Mann noch zwei Gegner in der Hauptrunde, ehe das WM-Abenteuer sein Ende fand. Zu dieser tollen Leistung herzlichen Glückwunsch!

 

alt

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 02. Juli 2016 um 21:13 Uhr
 
Bezirksrangliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Montag, den 30. Mai 2016 um 20:40 Uhr

Marcel Eckmann qualifiziert sich bei Bezirksrangliste für das Ranglistenqualifikationsturnier des WTTV

In seiner letzten „Amtshandlung“ in den Farben des VfB belegte Marcel Eckmann bei der Bezirksrangliste Rang zwei!

In einem 16er Feld ging es zunächst darum, sich in zwei Gruppen für das Halbfinale zu qualifizieren. Dabei ließ sich Marcel weder von seinen Gegnern, noch vom Schiedsgericht beirren, das seinen Schläger beanstandete, sodass er mit einem Fremdgerät agieren musste. Trotzdem blieb er in den ersten fünf Runden siegreich und gab nur drei Sätze ab. Während seine 0:3-Niederlage gegen Philip Brosch noch folgenlos blieb, verhinderte eine weitere Niederlage gegen Amin Nagm den späteren Gesamtsieg, denn zwar qualifizierte sich Eckmann für das angestrebte Halbfinale, doch seine Vorrundenniederlage gegen Nagm nahm er als Malus mit. In den Überkreuzspielen gegen die beiden Erstplatzierten der anderen Gruppe blieben Eckmann und Nagm erfolgreich, sodass Eckmann „nur“ Platz zwei blieb. Das ist dennoch ein großer Erfolg, denn die beiden Erstplatzierten der Rangliste werden den Bezirk Münster beim Ranglistenqualifikationsturnier des WTTV am 3. Juli in Schloß Holte-Sende vertreten. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute wünscht der VfB Kirchhellen!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. Mai 2016 um 20:41 Uhr
 
HEUTE Herrensitzung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reiterer, Michael   
Montag, den 23. Mai 2016 um 15:54 Uhr

Kommt bitte alle um 19:00 Uhr in die Halle: die neue Saison ruft und wir möchten mit Euch die Aufstellunmgen festlegen!! 

Euer Sportwart

Michael

 

 
Deutsche Seniorenmeisterschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 15. Mai 2016 um 20:37 Uhr

Maurice Mann erfolgreich bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften vom 14.-16.5. in Kassel

 alt

Gleich bei seiner ersten Nominierung zu einer Deutschen Seniorenmeisterschaft trumpfte Maurice Mann in der Klasse Ü40 groß auf. In seiner Gruppe blieb er gegen Bettels (Niedersachsen), Weger (Bayern), und Thiel (Sachsen-Anhalt) – allesamt in der Rangliste höher eingestuft – mit nur einem Satzverlust siegreich und zog souverän in die Endrunde ein.

Dort schlug er Jan Herrmann ebenfalls deutlich mit 3:0. Im Achtelfinale unterlag er denkbar knapp mit 10:12, 11:13 und 8:11 und kann die Veranstaltung für sich als unvergessliches Ereignis verbuchen.

Im Mixed gelang Maurice an der Seite von Tatjana Michajlova in der ersten Runde ein Sieg, ehe man die Segel gegen die an Nummer drei gesetzte Paarung streichen musste.

Im Doppel konnte Maurice mit Norbert Speckner (Materialspieler mit Anti und Noppe) die erste Runde siegreich gestalten, um dann nach anfänglicher 2:0-Führung denkbar knapp im fünften Satz mit 10:12 zu unterliegen.

alt

Knapp 500 Teilnehmende in sieben Altersklassen - dann braucht man schon mal 32 Tische

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. Mai 2016 um 20:29 Uhr
 
Stadtmeisterschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Dienstag, den 10. Mai 2016 um 21:30 Uhr

Maurice Mann Stadtmeister 2016!

Maurice Mann konnte bei seiner 15. Teilnahme endlich ganz nach oben auf das Podest: Er ist Stadtmeister 2016. Nach einem spannenden 3.1 im Halbfinale gegen Christopher Riedel (TTC 47) wurde es gegen Marvin Mackenberg (DJK Olympia) geradezu dramatisch. Erst mit 11:9 im fünften Satz konnte NRW-Spieler Mann den Landesligaspieler bezwingen und bekannte zufrieden: "Marvin hat ein gutes Spiel abgeliefert. Ich musste mich richtig strecken und hatte das glücklichere Ende für mich".

Noch eine Premiere

Der Erfolg bei den Stadtmeisterschaften ist für Maurice Mann nur der Aufgalopp für die Deutsche Seniorenmeisterschaft in Kassel am darauffolgenden Wochenende, für die er erstmals nominiert ist.  Auch hier will er seine gute Form erneut unter Beweis stellen.

alt

Jonas Veutgen gewinnt Herren C

Nachdem Jonas in der Gruppe gegen Michael Schirlo (DJK Olympia) noch mit 0:3 das Nachsehen hatte, drehte er im Endspiel den Spieß um und siegte in fünf Sätzen. Bei den Junioren errang er darüber hinaus Rang drei!

alt

Ergebnisse Nachwuchs:

Jungen: 2. Lukas Glowig

 

Schüler A: 3. Alexander Jansen, 4. Justus Palotz

 

Schüler B: 1. Jusus Palotz, 2. Jonas Höhn, 3. Lukas Janinhoff

Stadtmeister im Doppel: Palotz/Janinhoff

 

Schüler C: Stadtmeister Niklas Fichtner, 2. Jonas Höhn

alt

 

Schülerinnen C: 1. Elena Fichtner, 2. Julie Fichtner, 3. Mara Krupka

alt

       Herzlichen Glückwunsch!!!!!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Mai 2016 um 20:33 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 14
Wer ist online
Wir haben 4 Gäste online
Besucher
163241
HeuteHeute27
GesternGestern67
Diese WocheDiese Woche94
Dieser MonatDieser Monat1708
AlleAlle163241